fbpx Skip to main content

Den richtigen Plasmaschneider Kompressor finden

Plasmaschneider für den Privatgebrauch arbeiten meist mit Druckluft, die über einen Kompressor bereitgestellt wird. Die Druckluft dient dabei sowohl als Plasma- als auch als Schutzgas. Das Plasmagas, auch Primärgas genannt, ist für die Erzeugung des Plasmas und Aufrechterhaltung des Lichbogens zuständig. Das Schutz- bzw. Sekundärgas schirmt den Plasmastrahl ab, kühlt den Schneidbrenner und bläst zudem das geschmolzene Metall aus der Fuge.

Der Kompressor kann entweder separat angeschlossen werden oder bereits im Gerät verbaut sein. Plasmaschneider mit integriertem Kompressor sind jedoch in der Anschaffung vergleichsweise teuer. In der Regel werden Bastler und Heimwerker eher auf Schneidbrenner zurückgreifen, die auf eine externe Luftzufuhr angewiesen sind. Der Vorteil eines separaten Kompressors: Du kannst das Gerät in deiner Hobbywerkstatt auch für andere Zwecke nutzen – etwa zum Lackieren, zum Ausblasen oder auch zum Reifen aufpumpen. Doch Achtung: Kompressor und Plasmaschneider müssen zueinander passen. Denn nur so erreicht letzterer auch seine volle Leistung.

Schau dir zudem das Zubehör deines Plasmaschneiders genau an. Es kann sein, dass die Zuleitungen für den Kompressor nicht im Lieferumfang enthalten sind und separat erworben werden müssen.

 

plasmaschneider-welcher-kompressor 2

Auswahlkriterien für einen Kompressor

Bei Kauf eines Kompressors solltest du vor allem auf die effektive Liefermenge achten. Sie beschreibt den maximalen Druck, den das Gerät aufbringen kann, und muss dem Luftdurchfluss des Plasmaschneiders entsprechen, besser sogar ein wenig übertreffen. Bei vielen Kompressoren wird statt der Liefermenge allerdings nur die Ansaugleistung angegeben. Hier ist mit einem Verlust von rund 50 Prozent zu rechnen. Für optimale Schneidergebnisse muss die Ansaugleistung dementsprechend doppelt so hoch als der Luftdurchfluss des Plasmaschneiders sein.

Auch die Kesselgröße ist wichtig: Möchtest du im Dauerbetrieb schneiden, sollte der Kompressor 50 l fassen. Ansonsten reicht ein kleineres Volumen aus.

Ein Beispiel: Du hast dir den Stahlwerk Cut 40 ST IGBT Plasmaschneider mit 40 Ampere ausgesucht. Das Gerät arbeitet mit einem Luftdurchfluss von 80 l/min. Dementsprechend sollte dein Kompressor eine Liefermenge von mindestens 80 l/min bzw. eine Ansaugleistung von mehr als 160 l/min bieten. Der handliche Flüsterkompressor FK 95 compact von Weldinger ist mit einer Liefermenge von 90 l/min ein sehr guter Partner für den ausgewählten Schneidbrenner.

 

plasmaschneider-welcher-kompressor 2

Die besten Kompressoren zum Plasmaschneiden im Überblick

Egal, ob du regelmäßig in deiner Werkstatt Metalle trennen möchtest, oder ob nur Gelegenheitsbastler bist: Für jeden Anspruch und für jeden Plasmaschneider gibt es den passenden Kompressor. Wir haben für dich die beliebtesten Geräte herausgesucht.

 

TH-AC 240/50/10 OF von Einhell

Der TH-AC 240/50/10 OF von Einhell ist ein leistungsstarker Allrounder. Mit einer Ansaugleistung von 240 l/min eignet er sich für viele Arbeiten in der privaten Werkstatt – natürlich auch für das Plasmaschneiden. Dabei ist der Kompressor trotz des großen Kesselvolumens von 50 l sehr handlich: Dank des Haltebügels und der leichtgängigen Räder lässt er sich mühelos an den gewünschten Einsatzort schieben. Auch die Kunden sind begeistert: „Ich bin absolut zufrieden mit dem Kompressor. Habe ihn bereits für die verschiedensten Anwendung benötigt. Vom Garage ausblasen über Kfz-Räder montieren bis hin zum Lackieren. Ein tolles Gerät was einwandfrei funktioniert.“

 

Plasmaschneider Kompressor Basic 250-24 W OF von Metabo

Mit rund 15 kg gehört der Basic 250-24 W OF zu den Leichtgewichten unter den Kompressoren. Dabei kann sich seine Leistung sehen lassen: Das Gerät bietet eine effektive Liefermenge von 100 l/min und ein Kesselvolumen von 24 l. Damit kann der Kompressor nicht nur zum Plasmaschneiden genutzt werden. „Der Kompressor ist eine gute Wahl für alle, die einen Kompressor für die Heimwerkerwerkstatt benötigen und keine Werkstattanforderungen haben“, so die Meinung eines Kunden. Einziges Manko: Das Gerät ist vergleichsweise laut im Betrieb.

 

1500 Watt 2PS Silent Flüsterkompressor von Implotex

Der Silent Flüsterkompressor von Implotex überzeugt nicht nur mit einer hohen Ansaugleistung von 280 l/min, sondern auch mit einer geringen Lautstärke. Im Betrieb verursacht er nur 55–60 dB, damit ist er rund 90 Prozent leiser als vergleichbare Kompressoren. Eine Kundenmeinung: „Der relativ hohe Preis kann abschrecken, aber er ist sein Geld wert. Vor allem bei langer und häufiger Benutzung ist es ein großer Mehrwert, einen leisen und leistungsstarken Kompressor zu haben.“

 

Plasmaschneider Flüsterkompressor FK 95 compact von Weldinger

Der Flüsterkompressor FK 95 compact findet dank seiner kompakten Abmessungen in jeder Hobbywerkstatt Platz. Dabei ist das Gerät made in Germany mit einer Luftabgabe von 90 l/min sehr leistungsstark. Das überzeugt auch die Kunden: „Der Kompressor hält was er verspricht. Im Betrieb sehr leise, einfach zu bedienen.“ Ein Nachteil hat das Gerät allerdings: Mit einem relativ kleinen Tank von 8 l eignet es sich nicht für den Dauerbetrieb.

 

Plasmaschneider Kompressor HC53DC von Scheppach

Mit einem Kesselvolumen von 50 l und einer Abgabeleistung von 272 l/min eignet sich der HC53DC von Scheppach auf für längeres Arbeiten am Plasmaschneider. Dank des Druckminderers bleibt der Kompressor dabei immer im optimalen Bereich. „Man bekommt viel Luft für wenig Geld“, sagen die Kunden. Weiterer Pluspunkt: die kompakten Abmessungen.

 

KW2050 von KnappWulf

Leistungsstark und leise: Der KW2050 punktet mit einer Abgabeleistung von 240 l/min und einem Kesselvolumen von 50 l. Trotz der zwei starken Motoren ist verursacht der Kompressor nur sehr wenig Lärm im Einsatz. Doch damit nicht genug, denn das Gerät kann auch mit seiner Bedienung überzeugen. „Die Anschlüsse sind solide. Das einstellen des für mich idealen Arbeitsdruckes war ebenfalls problemlos und schnell möglich“, berichtet ein Kunde.

 

Fazit: Plasmaschneider Kompressoren für den Privatgebrauch

Es ist gar nicht so schwer, den passenden Kompressor zu finden. Bei der Auswahl solltest du dich nicht nur an deinen Arbeitsgewohnheiten, sondern vor allem an den Anforderungen des Plasmaschneiders orientieren. So geht garantiert nichts schief!


Ähnliche Beiträge